_tiefenprofil

Mein (Berufs-)leben hat mich gelehrt, dass Gesundheit, Achtsamkeit, Entspannung und -wie ich es nenne- Tiefe dazugehört. Diese Tiefe ist das Fundament auch der persönlichen Größe und des persönlichen Erfolges. Ich würde mich freuen, wenn ich auch Sie hierfür öffnen und begeistern kann!

Ansonsten ist folgendes typisch für mich:

IMG_1031.JPG.jpg

_richtig mitarbeiten

Mein ehemaliger Chef hat mir die Devise mitgegeben "wenn das Haus brennt, muss man auch mal selbst zum Feuerlöscher greifen". Es reicht nicht, es besser zu wissen. Man muss es auch besser machen. Und dabei reicht, wenn es schnell besser wird, anstatt nie das Beste. Ich weiß mittlerweile sehr gut, wann ich einen Anstoß gebe und etwas selbst aufsetze und wann es Mikromanagement wird. Ein Workshop ist gut, sollte aber auch mit Arbeit verbunden sein.

postit gelbpng.png

besser wissen und besser machen

postit gelbpng.png

lieber schnell besser als nie das Beste

postit gelbpng.png

selber gestalten ohne Mikro-
management

postit gelbpng.png

"nicht immer nur workshops"

 

_Team

Team wird großgeschrieben. Ich habe mehrfach gezeigt, dass ich auch in schwierigen Situationen ein Team aufbauen, stärken und zusammenschweißen kann.

postit gelbpng.png

Aufbau von Vertrauen

postit gelbpng.png

Organisation und Struktur

postit gelbpng.png

High Performance Team

postit gelbpng.png

Zusammen-
arbeitstools

 

_führung & ziele

Für mich ist das Prinzip "Freiheit und Verantwortung" wichtig. Jeder Mitarbeiter kennt seinen eigenen Arbeitsbereich am Besten, er kennt sich selbst am Besten und weiß, wie er gut und effizient ist. Ich kann hier Anregungen geben und die Spielfläche vergrößern und Freiheit geben.
Diese Freiheit geht einher mit der Verantwortung eines jeden. Je mehr Freiheit, desto mehr Verantwortung. Dabei geht es nicht um die Wichtigkeit der Aufgabe oder der geistige Anspruch. Es geht darum, wie verantwortlich sich jeder in Bezug auf die Zielerreichung zeigt.
Ein Ziel klar und mit Auftraggeber und allen wichtigen Stakeholdern abgestimmt aufzuzeigen, ist mein Job. Dann kann die Verantwortung wahrgenommen werden und Freiheiten genutzt.
Es gibt die Geschichte, dass eine Reinigungskraft beim Besuch von J.F.Kennedy bei der NASA auf Nachfrage vom Präsidenten, was sie denn mache, gesagt hat: "Ich bringe einen Mann zum Mond".
Das ist Verantwortung und Zielorientierung.
Ich habe sehr viel Erfahrung in der Arbeit mit Zielen und deren Funktionen.

postit gelbpng.png

Verantwortung und Freiheit

postit gelbpng.png

Arbeiten mit Komplexität

postit gelbpng.png

Zielorientierung

postit gelbpng.png

Stakeholder-Management

 

_startphase

In meiner Vergangenheit durfte ich mehrfach kleine, mittlere und große Projekte aufsetzen. In einer Phase der Unsicherheit habe ich ein großes Repertoire und Erfahrungswissen an Methoden, Strukturen und Organisationen. Gerade in komplexen Projekten kenne ich mich aus und weiß, wie man diese möglichst händelbar aufsetzt.

postit gelbpng.png

Start Workshop

postit gelbpng.png

Illustration Big Picture zur Zielbildung

postit gelbpng.png

Kick-Off

postit gelbpng.png

Review der

Projektkalkulation

postit gelbpng.png

Aufbau Cockpits

postit gelbpng.png

Projekt-

plan(ung)

postit gelbpng.png

Management Pläne

postit gelbpng.png

Launch Review

 

_internationale verhandlungen

Etwa 15 Jahre meines bisherigen Berufslebens habe ich in internationalen Verhandlungen mit verschiedensten Stakeholdern verbracht. Ich kann einen Verhandlungsprozess für ihr Projekt/Unternehmen aufsetzen, wo die Rollen klar sind, Verhandlungsführung trainieren, Prozesse zur systematischen Verbesserung ihres Verhandlungserfolges aufsetzen. Dies auch in einem interkulturellen Umfeld (auch in Englisch).
Von der "üblichen" Verhandlung mit dem Lieferanten, Partner und Kunden bis hin zu mehreren Wochen dauernden parallelen Verhandlungsstreams.
Ich weiß, wie schwer es ist, das Ziel und den Überblick nicht zu verlieren und sich besonders in der Vertriebsphase vor allem dem Zeitdruck geschlagen zu geben.

postit gelbpng.png

Verhandlungs-
training

postit gelbpng.png

Gestaltung

Prozess

postit gelbpng.png

Dokumentation

Lessons-Learned

Erfolgskontrolle

postit gelbpng.png

Preisverhandlungen

Feilschen

Tricks

 

_konflikte & krisen

Projekte ohne Konflikte gibt es nicht. Sie sind dann allenfalls latent. Sie behindern aber nicht weniger den Fortschritt und den Erfolg. Der erste Schritt zur Lösung (wie für eine Veränderung) ist Transparenz. Mit adäquaten Controlling-Strukturen und Tools, die keine "vanity graphics" sind, ist die Grundlage gelegt. Wenn die Fakten klar sind, kann an einer Lösung des Problems oder des Konfliktes gearbeitet werden. Ich habe viele Gewitter als Projektleiter erlebt. Die meisten davon waren reinigend.
Kleine, mittlere und große Krisen gehören heutzutage fast schon zum normalen Arbeiten eines Projektteams. Falsch verstandene Projektorientierung verschärft diese Situation noch. Es fehlt häufig die Zeit, Zäune zu bauen, weil man so mit dem Hühnerfangen beschäftigt ist. Ich kann helfen, Hühner zu fangen und einen Zaun anzufangen zu bauen.

postit gelbpng.png

Transparenz

postit gelbpng.png

Veränderung

postit gelbpng.png

Lösung

 

_hybride ansätze

Die Wirtschaft ist realistisch in Bezug auf die Nutzung von modernen Methoden und Tools im Durchschnitt nicht so weit wie die Theorie. Nicht einmal dort, wo neue Theorie vermittelt wird, ist die Arbeitspraxis dort durchgängig angekommen. Es gibt einige Vorzeigeunternehmen, die zumindest nach außen den neuen Geist und agile Ansätze verkörpern, aber das ist nicht die Mehrheit. Man kann trotzdem davon lernen und besser werden. Ich kann neue Methoden vorstellen und mit Ihnen ausprobieren. Alles, was gut passt und hilft, machen Sie dann meistens von alleine. Jede Art des Fundamentalismus ist nicht gut, das gilt auch für manchmal beinahe verherrlichende Ansätze.
Ich bringe einen ganzen Rucksack mit erprobten Werkzeugen mit. Wir führen das ein, was Sie wirklich gebrauchen können.

postit gelbpng.png

Scrum

postit gelbpng.png

selbstabgestimmte

Teams

postit gelbpng.png

Arbeitswelt 4.0

postit gelbpng.png

VUCA

 
 

_design review system safety

Besonderes Fachwissen habe ich beim Thema System Safety nach dem Standard mil 882, und bei der Führung, Planung, Durchführung und Nachverfolgung von Engineering Quality Gates, wie Design Reviews und bei der Einführung von Requirement Management und Systems Engineering.

Zusätzlich habe ich langjährige Erfahrung in der Etablierung neuer Technologien und deren Integration nach Abschluss des F&E-Anteils ins Projekt, sogenannter Projekte im Projekt. 

postit gelbpng.png

Quality Gates

postit gelbpng.png

Projekte im Projekt

postit gelbpng.png

Requirement

Management

postit gelbpng.png

Systems

Engineering

 

_risiken & chancen

Risikomanagement wird häufig als notwendiges Übel gesehenund in undurchsichtigen Datenbanken Informationsleichen gesammelt. Aus meiner Erfahrung weiß ich, dass bei einem geschlossenen Vertrag, neben Verhandlungen, Claims und Änderungen vor allem Risiken und Chancen dem Projektteam dienen können, um wirtschaftlich erfolgreich zu sein. 

postit gelbpng.png

Quelle des Erfolges

postit gelbpng.png

"sexy" Prozess

postit gelbpng.png

terminierte und budgetierte

Maßnahmen

_on-the-job-training

Ich kann jederzeit meine Projektmanagement-Tätigkeit durch ein Training unterstützen. Sei es, ein kurzer Vortrag über Scrum, ein Aufbau eines Cockpits mit Hilfe von Earned Value, Verhandlungstraining oder Teambuilding. Durch meine Dozententätigkeit habe ich die Theorie parat und kann praxisbezogen, passend und fundiert On-the-Job trainieren. Meine Basis sind die Kompetenzelemente der International Project Management Association (IPMA) / Gesellschaft für Projektmanagement (GPM).

Kompetenzelemente

Kompetenzelemente mit Illustrationenen.p